Wirtschaftsgebäudebrand in Gossendorf

Am späteren Montagabend beschäftigte im Ortsteil Gossendorf der Neuen Stadt Feldbach der Vollbrand eines Wirtschaftsgebäudes sieben Feuerwehren. Dabei standen 120 Kräfte, laut Letztstand der Einsatzleitung, bis spät in die Nacht im Löscheinsatz. Das Feuer war nach einem kurzen, aber heftigen Gewitter ausgebrochen. Menschen und Tiere kamen nicht zu schaden. 

Mehrere Notrufer meldeten am Montag, dem 12. Juni 2017, um 20:31 Uhr in der Landesleitzentrale „Florian Steiermark“ den Brand eines Wirtschaftsgebäudes in Gossendorf. Wenige Minuten zuvor ist ein kurzes, aber heftiges Gewitter über die Region gezogen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von den Feuerwehren Gossendorf, Edersgraben, Feldbach, Leitersdorf i.R., Mahrensdorf, Mühldorf und Pertlstein, die mit 18 Fahrzeugen an der Einsatzstelle waren, stand das Wirtschaftsgebäude in Vollbrand.

Durch das rasche Eingreifen der Löschmannschaften unter Einsatzleitung der FF Gossendorf konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude sowie auf angrenzende Objekte erfolgreich verhindert werden. Durch das Feuer wurden jedoch die im Objekt gelagerten Futtermittel sowie landwirtschaftliches Gerät zum Teil vernichtet bzw. erheblich beschädigt.

Acht Rinder, die sich ebenfalls in einem Gebäudeteil des Brandobjekts befanden, waren vom Feuer durch eine Betondecke geschützt und konnten so ungefährdet in ihrem Stall verbleiben. Dieser Bereich wurde mittels Druckluftbelüfter permanent rauchfrei gehalten.

Die Brandbekämpfung wurde teilweise unter schwerem Atemschutz mit mehreren Strahlrohren gleichzeitig vorgenommen. Unter anderem auch über die Drehleiter der FF Feldbach.

Zur Verstärkung und gleichzeitigen Entlastung der Einsatzleitung war auch das Einsatzleitfahrzeug des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach mit der Florianbereitschaft vor Ort.

Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die späten Nachtstunden. Kurz vor Mitternacht rückten die Umgebungsfeuerwehren wieder in ihre Rüsthäuser ein, die FF Gossendorf blieb zur Brandwache.

Weiters waren die Polizei zur Brandursachenermittlung und das Rote Kreuz als Brandambulanz sowie Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Johannes Matzhold an der Einsatzstelle. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden, das Wirtschaftsgebäude wurde jedoch großteils ein Raub der Flammen.

PRESSEDIENST FEUERWEHR
BR d.ÖBFV Thomas Meier, MA

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Feldbach war mit 24 Kameraden und 5 Fahrzeugen vor Ort.

Bildquelle: LFV/Meier

Teilen mit: