Monatsübung Verkehrsunfall

Am Freitag, dem 08. September 2017, fand die Monatsübung zum Thema „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ im Einsatzzentrum der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Feldbach statt.

Die Übung begann mit dem Antreten und der Begrüßung aller 19 Übungsteilnehmer und der Kameraden des Roten Kreuzes unter der Führung des Ortsstellenleiters, Dr. Philipp Hoffberger, und dem anschließenden Abtreten in den Lehrsaal zur Theorieeinheit des Übungsleiters BM Michael Friedberger.

Begonnen wurde diese Lehrstunde mit einer Grundwiederholung des Basiswissens zum Thema Verkehrsunfall. Vom Absichern der Unfallstelle bis hin zum richtigen Vorgehen bei Unfällen mit eingeklemmten Personen wurde alles vom Übungsleiter ausführlich erklärt und besprochen. Gleichzeitig wurden die Kameraden des Roten Kreuzes auf das einsatztaktische Vorgehen der Feuerwehr geschult.

Um das Gelernte in die Praxis umzusetzen, wurden zwei Unfallszenarien vorbereitet. Beim ersten Szenario handelte es sich um einen PKW mit Seitenaufprall, das zweite Szenario beinhaltete einen PKW der nach einem Überschlag in Seitenlage zum Stillstand kam.

Die Szenarien wurden unter Einbindung des Notarztes, sowie des Roten Kreuzes durch die Kameraden der Feuerwehr ausgezeichnet abgearbeitet. Zielsetzung der Übung war die schonende Rettung der verunfallten Personen, welche sich im PKW befanden.

Nach dem Versorgen der Geräte ging es für die Übungsteilnehmer zur Nachbesprechung mit gemeinsamer Jause. Bei der Jause fand ein weiterer Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen den Einsatzorganisationen statt und alle Übungsteilnehmer konnten auf eine lehrreiche und spannende Übung zurückblicken. Ein herzlicher Dank geht an alle Beteiligten der Übungsvorbereitung, sowie an die Kameraden des Roten Kreuzes.

Teilen mit: