Anlässlich des 150-jährigen Bestandsjubiläums feierte die Freiwillige Feuerwehr Feldbach am 14. und 15. Juni ihren „runden“ Geburtstag über zwei Tage verteilt mit vielen verschiedenen Veranstaltungen.

Antenne Disco mit Special Guest Stefan Rauch

Begonnen hat die Veranstaltungsreihe am 14. Juni 2019 mit der Antenne Steiermark Disco in der Feldbacher Freizeit Arena. Zusätzlich zur Musik der Antenne Steiermark war auch Special Guest Stefan Rauch vor Ort. So konnte für eine passende Feierstimmung zum Start des 150. Jubiläum gesorgt werden.

Relieve & Rescue Days

Ebenfalls gestartet sind am Freitag dem 14. Juni die Relieve & Rescue Days. Dort  gab es über zwei Tage verteilt Theorie- und Praxiseinheiten zum Thema “Technische Hilfeleistung” gemeinsam mit vier Ausbildern der Firma Weber-Hydraulik GmbH.

Elf Feuerwehren mit 29 Teilnehmern konnten, neben den theoretischen Einheiten, auch vier verschiedene Einsatzszenarien über einen ganzen Tag verteilt beüben. Diese gingen von kniffligen Arbeiten an einem PKW am Dach, bis hin zu einem Verkehrsunfall mit einem Traktor.

Danke an dieser Stelle an das OBM Michael Friedberger mit seinem Team und an die Firma Weber-Hydraulik GmbH. Ohne die perfekte Organisation wäre diese spannende Veranstaltung so nicht möglich gewesen.

Sitzung der Feuerwehrkommandanten und Stellvertreter 

Gestartet wurde, nach dem Ende der R&R Days am Nachmittag des 15. Juni 2019,  zunächst mit der Sitzung der Feuerwehrkommandanten und Stellvertreter. 69 der 73 Feuerwehren des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach waren mit ihren Vertretern (Kommandant und Stellvertreter) anwesend. In der knapp eineinhalbstündigen Sitzung der Feuerwehroffiziere informierte OBR Johannes Matzhold, Bereichsfeuerwehrkommandant des Bereiches Feldbach, die Offiziere über Aktuelles und Künftiges im heimischen Feuerwehrwesen und berichtete in seinen Ausführungen auch von den letzten Sitzungen auf Landes- und Bereichsebene.

Nach dem Tagesordnungspunkt Allfälliges und kurzen Grußadressen seitens der Ehrengäste, wo auch Landesfeuerwehrkommandant-Stellvertreter LBDS Erwin Grangl über aktuelle Themen und Wissenswerten aus dem Landesfeuerwehrverband berichtete, die Grüße von Landesfeuerwehrkommandant LBD Reinhard Leichtfried überbrachte  sowie um rege Teilnahme beim Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Trofaiach bat, wurde die Sitzung zum Bereichsfeuerwehrtag um 17:30 Uhr geschlossen.

Aufprallsimulation

Nach dieser Sitzung ging es für die Teilnehmer und Besucher spannend weiter. Kurz vor Beginn des Festaktes und Einmarsch der Feuerwehren wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Feldbach eine Aufprallsimulation vorbereitet. Hierbei wurde ein Fahrzeug mit dem 40 Tonnen Kran der FF Feldbach auf 15 m Höhe gehoben und anschließend fallen gelassen. Dies simulierte einen Unfall bei circa 60 km/h und die dabei auftretenden Kräfte. Nach diesem beindruckenden Aufprall ging es weiter mit dem offiziellen Festakt.

Festakt zum Jubiläum

An den Ehrengästen vorbei wurde abschnittsweise zu den Marschmusikklängen der Stadtmusik Feldbach – die mit einem Bläserensemble auch den folgenden Festakt in der Arena musikalisch umrahmte – einmarschiert. Rund 350 Feuerwehrmitglieder waren dabei.

Zunächst stand die Begrüßung der Teilnehmer und Ehrengäste am Programm, die sehr zahlreich gekommen waren. So konnte Moderator Thomas Meier eine ganze Reihe von Ehrengästen sowie honorigen Feuerwehroffizieren beim Festakt willkommen heißen.

An der Spitze aller Ehrengäste standen die Abgeordneten zum Landtag Steiermark Vizebgm. Franz Fartek, Cornelia Schweiner sowie Herbert Kober, Hofrat Dr. Alexander Majcan von der Bezirkshauptmannschaft Südoststeiermark, Landesbranddirektor-Stellvertreter Erwin Grangl, Bereichsfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Johannes Matzhold – mit  Stellvertreter Brandrat Johann Weixler-Suppan. Für die Stadt Feldbach wurden Bgm. Ing. Josef Ober, 1. Vzbgm. Rosemarie Puchleitner, Fin.Ref. Manfred Promitzer, StR. Christian Ortauf, StR. Andreas Rinder, StR. Franz Halbedl sowie Altbürgermeister Kurt Deutschmann begrüßt und von der Kaserne Feldbach wurde Kasernenkommandant Oberstleutnant Mag. (FH) Günther Rath, MA willkommen geheißen. Für die vielen Ehrendienstgrade und Funktionäre außer Dienst wurde Ehren-Bereichsfeuerwehrkommandant ELFR Johann Kienreich willkommen geheißen und für die FF Feldbach – welche den 2. BFT ausgerichtet hat – waren HBI DI (FH) Peter Baptist und OBI Lugi Pisano anwesend. Ferner freute man sich über die Anwesenheit von befreundeten Freundschaftsfeuerwehr-Delegationen aus Solingen (D) und Mladost Sisak (HR).

Beim Festakt selbst stand ­­ – neben der Ehrung und Auszeichnung zahlreicher verdienter Feuerwehrmitglieder – im Besonderen das 150-jährige Bestandsjubiläum der FF Feldbach im Mittelpunkt.

In Interviews mit ELFR Johann Kienreich – als BFK-Stellvertreter bzw. BFK knapp drei Jahrzehnte an der Spitze der Feldbacher Bereichsfeuerwehren – und mit Feldbachs Kommandanten, HBI DI (FH) Peter Baptist ­ als zwölfter Kommandant in der Wehrgeschichte seit 2012 in Amt und Würden – wurde über Vergangenes, Gegenwärtiges und Künftiges geplaudert. Im Zuge des Bühnengesprächs mit dem Feldbacher Feuerwehrkommandanten wurde auch ein Chronikfilm sowie die knapp 500-seitige Chronik der Wehr präsentiert.

Der Lions-Club Feldbach, mit Präsident Herbert Hörrlein an der Spitze, überbrachte der jubilierenden Wehr eine namhafte Geldspende für einen Fahrzeugankauf, auch die Freundschaftsfeuerwehr aus Solingen stellte sich mit einem symbolischen Jubiläumsgeschenk ein.

HBI Peter Baptist wurden in diesem Zusammenhang auch hohe Ehren des Deutschen Feuerwehrverbandes zuteil. Ihm wurde vom Leitenden Branddirektor der BF Solingen, Dr. Ottmar Müller, die Medaille für internationale Zusammenarbeit des DFV verliehen.

Auszeichnungen

Ein weiterer Höhepunkt des Festakts war die Verleihung von Medaillen an Feuerwehrmitglieder des BFV Feldbach für ihre 25-, 40-, 50- sowie 60-jährige ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens seitens des Landes Steiermark, die Verleihung von Verdienstzeichen der 3., 2. und 1. Stufe des Landesfeuerwehrverbandes Steiermark sowie die Verleihung des Verdienstkreuzes in Bronze bzw. Silber der steiermärkischen Landesregierung.

Besonders hervorheben möchten wir hier an dieser Stelle die Ausgezeichneten der FF Feldbach. Details zu weiteren Auszeichnungen mit weiteren Fotos gibt es auf der neuen Website des Bereichsfeuerwehrverbandes Feldbach (http://www.bfvfb.steiermark.at/desktopdefault.aspx/tabid-2387/6028_read-39343) .

Mit dem Verdienstzeichen des LFV Steiermarks in der 3. Stufe wurden die Kameraden LM d.F. Andreas Ederer, BM Florian Karner und LM Katrin Tomaschitz ausgezeichnet. Das Verdienstzeichen des LFV Steiermarks in der 2. Stufe wurde an OBM Michael Friedberger und an HLM Rudolf Reinprecht überreicht.


Die Medaille für 25-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens erhielten die Kameraden HFM Rudolf Edelsbrunner und OLM d.V. Franz Maier. Für 40-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens wurde HFM Gerhard Müller ausgezeichnet.

Die Medaille für 50-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens von der Steiermärkischen Landesregierung wurde u.a. an den ehemaligen Bereichsfeuerwehrkommandanten von Feldbach, Ehren-Landesfeuerwehrrat Johann Kienreich, verliehen.

Die Medaille für 60-jährige eifrige und ersprießliche Tätigkeit auf dem Gebiete des Feuerwehr- und Rettungswesens erhielten EHLM VDir. a.D. Horst Jokesch und EHBM Werner Raab überreicht.

Nach den Auszeichnungen der Feuerwehrmitglieder sowie den Ansprachen, Jubiläumswünschen und Danksagungen durch die Ehrengäste, wurde der rund zweistündige Festakt mit dem Abspielen der Landeshymne durch das Bläserensemble der Stadtmusik Feldbach – unter der musikalischen Leitung von Musikschuldirektor Mag. Rudolf Trummer  und von Obmann Mag. Peter Pöllabauer ­ – beendet.

Mit dem Ende der offiziellen Festlichkeiten ging weiter es zum gemütlichen Ausklang. Neben Speis und Trank war auch für die entsprechende musikalische Begleitung gesorgt. Mit der Musik der Jungen Paldauer konnten die Festlichkeiten zu einem würdigen Ende gebracht werden und die Feuerwehr Feldbach kann auf ein ereignisreiches und amüsantes 150. Jubiläum zurückblicken.

Zu guter Letzt möchten wir uns noch bei den Kameraden der FF Leitersdorf und der FF Mühldorf recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Weiters geht ein großer Dank an den ESV Oedt und an die LBS Bad Gleichenberg für die Hilfe bei den Festlichkeiten.

Fotos: FF Feldbach
Text: Thomas Meier / Florian Reinprecht

Weitere Fotos gibt es unter: https://www.flickr.com/photos/bfvfb/albums/72157709105617067/page1
(Quelle Flickr Album: LFV/Franz Fink)