Am späten Nachmittag des 30. Juli wurde die FF Feldbach mittels Rufempfänger und SMS zu einer Tierrettung auf der Raab in der Nähe des Bahnhofes alarmiert.

Mischlingsrüde “Benji” war seiner Besitzerin beim Spazierengehen in das kühle Nass der Raab gehüpft und wurde mit der Strömung weiter flussabwärts gerissen, nach ein paar Metern, die er schwimmenderweise absolvierte, konnte er sich genau unter der Bahnhofsbrücke auf die dortige Betoninsel retten. Dort eilten ihm unsere HelferInnen dann auch schon wenig später entgegen. Unter dem Einsatz von viel Einfühlungsvermögen, Geduld, einer Leinensicherung und unter Zuzug von technischen Hilfsmittel wie Schwimmwesten und Spineboard, konnte unser vierbeiniger Freund schnell aus seiner misslichen Lage befreit werden. ‘
Überglücklich schloss ihn seine Besitzerin wieder in ihre Arme.

Im Einsatz standen 12 KameradInnen der FF Feldbach mit 3 Fahrzeugen.