Atemschutzleistungsprüfung in Hatzendorf

Am Samstag, dem 24. März 2018, fand in der Landwirtschaftsschule Hatzendorf die Atemschutzleistungsprüfung in den Stufen Bronze und Silber statt. Unter den 38 angetretenen Gruppen aus den Bereichsfeuerwehrverbänden Feldbach, Radkersburg und Weiz, stellte sich auch die Feuerwehr Feldbach mit einer Gruppe in der Stufe Silber dieser anspruchsvollen Prüfung.

Der Bewerb besteht aus fünf Stationen, bei dem sowohl theoretische als auch praktische Aufgaben gelöst werden müssen. Die praktischen Aufgaben beinhalten die richtige Inbetriebnahme des Atemschutzgerätes, eine Menschenrettung aus dem 2. Obergeschoss, einen Innenangriff mit HD-Rohr über ein Stiegenhaus sowie das abschließende Versorgen und Prüfen der Geräte. Während der Atemschutztrupp, bestehend aus drei Kameraden, diese Stationen absolviert, überwacht der Gruppenkommandant stets seinen eigenen Trupp. Neben dieser Außenüberwachung ist er auch für die Einsatzdokumentation zuständig und sorgt somit für einen reibungslosen Ablauf im Einsatzfall.

Diese Aufgaben sind nicht nur körperlich anstrengend, sondern erfordern auch klares Denken und zahlreiche Übungen um den Ablauf möglichst fehlerfrei zu meistern. Für den Atemschutztrupp der FF Feldbach, bestehend aus BM Popodi Gerhard, BM Lindenau Walter, LM Karner Florian und LM Reinprecht Florian machten sich die Übungen bezahlt und sie konnten sich über die bestandene Prüfung in der Stufe Silber freuen. Die Feuerwehr Feldbach gratuliert den Kameraden herzlich zum hart umkämpften Abzeichen.

 

 

Teilen mit: