Monatsübung Juni

Am Freitag, dem 15. Juni fand auf dem Kasernengelände in Feldbach, die Monatsübung statt. Über Florian Feldbach wurden die Feuerwehren Feldbach und Gniebing zu einem Verkehrsunfall am Kasernengelände alarmiert. Ausgangssituation der Übung war ein Verkehrsunfall mit 2 PKW. Einer der beiden PKW stand bereits beim Eintreffen in Vollbrand. Der brennende PKW war zusätzlich dazu mit Spraydosen beladen.

Der Fahrer dieses PKW’s wurde beim Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und blieb in unmittelbarer Nähe des Gefahrenguts bewusstlos liegen. Im und um das andere Fahrzeug befand sich Gefahrengut. Der PKW Lenker war in diesem Fahrzeug eingeklemmt.
Am Übungsort wurden die Aufgaben vom Einsatzleiter an die Gruppenkommandanten verteilt.  Die Besatzung vom TLF 4000/200 bekam bis zum Eintreffen der Feuerwehr Gniebing die Aufgabe mittels Atemschutz die verletzte Person aus dem Gefahrenbereich zu retten. Weiterer Befehl war das Löschen des Fahrzeuges mittels Cafes aus einem sicheren Abstand.

Die verletzte Person wurde den Sanitätern zur Reanimation übergeben. Gemeinsam mit der Feuerwehr Gniebing wurde die zweite verletzte Person mittels Hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug gerettet.
Die gefährlichen Stoffe wurden aufgesammelt und zu einem gesicherten, abgesperrten Ort gebracht. Danach wurde der brennende PKW vom Atemschutztrupp mittels Wärmebildkamera kontrolliert und nachgelöscht.

Nach dem Versorgen der Gräte und einer kurzen Nachbesprechung ging es zu einer gemeinsamen Jause. Danke an die Übungsleiter für die tolle Übung. Danke auch an das Bundesheer, für das zu Verfügung stellen des Übungsgeländes. Ein besonderer Dank gilt auch den Kameraden der FF Gniebing, die sich die Zeit für die Übung genommen haben.

 

Teilen mit: